Schon mal dagewesen

Künstler der vergangenen Jahre

Bei der Auswahl des Bühnenprogramms achten wir nicht nur auf eine gute Mischung aus Musik, Kabarett, Comedy und Theater, sondern sind auch stets auf der Suche nach neuen, noch unbekannten Künstlern, die das Zeug für eine große Karriere haben. Dabei haben wir immer wieder ein feines Gespür gezeigt und uns und unser Publikum unvergessliche Abende ins Haus geholt. Hierfür stehen stellvrtretend Namen wie Andreas Wellano, Friedhelm Kändler, Queens of Spleens, Horst Evers und Jeroch & Schröder. Und mit einem tollen und mitreißenden Programm soll es auch in dieser Saison weiter gehen. Wer schon alles auf der RUK-Bühne gestanden hat, finden Sie anbei in unserem „Who is who“ aus 15 Jahren RUK-Programm:

2001: Manfred Maurenbrecher, Alix Dudel, Peter Finger, Viva la Diva, Rolf Silber

2003: Malediva, Terminal Blue, Zimtfisch, Wolfgang Nitschke, Babelfish, Guth, Philipp Mosetter, Käthe Lachmann, Frank Wolff

2004: Andreas Wellano,  Strom & Wasser, Faberhaft Guth

2005: Hagen Rether, Rainald Grebe, Rolf Miller, Jan Seghers, Achim Knorr, Wu Wei Theater, Jashgawronski Brothers, Konrad-Stoeckel

2006:  Rainer Weisbecker, Birgitta Altermann, Mistcapala

2007: Sabine Fischmann, Volkmar Straub, Les Derhosn, Erwin Grosche, Feilchen & die Lunas, Theater Freies Offenbach

2008: Werner Steinmassl, Queens of Spleens, Tom Schwebe

2009: RUK-Stock mit Inka Arlt, Georg Traber, Bartel Meyer, Compagnie du Mirador, Mabo Band, Les Fils de Teuhpu, La Chenga sowie Mate Power, Ass-Dur, Sebastian Schnoy, Murat Topal, Walter Rado, Heinrich Steinfest

2010: Sascha Bendiks, die Viertakter, Choco con Chili, Wildes Holz

2011: Farfarello, Ecco Meineke, Jo van Nelsen, Faltsch Wagoni, Schwarze Grütze, Denis Fischer, Volker Schlott & Falk Breitkreuz

2012: Sebastian Krämer, Wortfront, Epiphany-"Projekt", Erwin Grosche, Sebastian Nitsch, Nils Heinrich, Tim McMillan, Pro:C-Dur, Jon Law’s Concregation

2013: Michael Feindler, Superfro, Sascha Bendiks & Schröder, Lechuga, Les Papillons, Barth/Roemer,  Compagnie  Zeitlos

2014: Theater Freies Offenbach, Jan Masur Band mit Jennifer Washington,  Stephanie Neigel & Band, Jeroch & Schröder, Juke & the Blue Joint, Axel Kemper-Moll & Jessica Born, Who’s Pinski, Die NeuRosen, Tilman Birr, Team und Struppi